"Das Fenster"

Ein Gesamtkunstwerk unterschiedlicher Genres




Fensterputzen von Helga Cappel



Endlich scheint mal wieder die Sonne!
Schon allein deshalb fühl ich mich einfach wunderbar.
Ich genieße dieses Gefühl, schau hinaus in den Garten, und im nächsten Moment schon trifft es mich fast wie ein Keulenschlag: éMein Gott, sind die Fenster dreckig'! Die Sonne ist einfach gnadenlos. Sie bringt all die festgetrockneten Regentropfen, verbunden mit dem Straßenstaub, dem Feinstaub, den Autoabgasen, dem Kerosin, das ständig vom Himmel und ausgerechnet auf meine Fenster fällt, zutage. Ludmilla von gegenüber, die mit ihrem Putzfimmel, hat das Drama bei mir sicher schon vor 4 oder 6 Wochen gesehen!
Ich   m u s s   rangehen, es hilft alles nichts.
Diese blöde Arbeit und das mal 10, für die ganze Wohnung!
(Ludmilla sieht das, glaub' ich, eher meditativ, sonst würde sie nicht ständig an ihren Scheiben hängen.....)

Noch schnell ein Blick auf den Mondkalender - um mich abzusichern.
Und was steht da? Ein dicker, fetter Strich quer durch das Tageskästchen!
Das bedeutet: das Fensterputzen wäre heute ein essenzieller Fehler!
Gott sei Dank - Was für ein schöner Tag!........



zurück